Das Atelier mipiace befindet sich im sogenannten Hänkiturm auf dem Areal der ehemaligen "Rootfarb" im Sulzerhof in Aadorf. 

 

Adresse:

Sulzerhof 7

8355 Aadorf

 

Dieses Haus (und der gesamte Sulzerhof) hat eine sehr spannende Geschichte. mehr darüber , viele Bilder sowie einen Lageplan zur Anfahrt finden Sie unter www.sulzerhof.ch 


Philosophie

Meine Intention ist es, individuell gestaltete Kleidung herzustellen. „Modisch“ heisst für mich nicht, unbedingt dem neuesten Trend zu folgen, sondern die Trägerin oder den Träger seiner Persönlichkeit und dem Anlass entsprechend zu kleiden.

Auf dem Gebiet der historischen Mode bedeutet das, so authentisch wie möglich zu arbeiten.  Jedem Entwurf gehen daher genaue Recherchen bezüglich Schnitt, Stil, Material, Farbe ect. voraus.

Genauso ernsthaft ist das Vorgehen bei „heutiger“  Kleidung,  gleichgültig ob eher einfach oder aufwändig - alle Modelle werden mit der zukünftigen Trägerin bzw. dem Träger besprochen.  Dass ich Wert auf perfekten Sitz lege, versteht sich von selbst.

 

Ich verarbeite ausschliesslich hochwertige Materialien, vorzugsweise Naturfasern, also Baumwolle, Leinen, Wolle und Seide. Natürlich gibt es mittlerweile äusserst gute Synthetiks oder auch Mischgewebe, die den Anforderungen z.B. an ein Alltags - bzw. Business outfit besser gerecht werden, da pflegeleicht. Aber auch da achte ich auf beste Qualität, denn es macht wenig Sinn, sehr viel Arbeit und hohe Kosten in minderwertiges Material zu verschwenden.

An erster Stelle steht für mich der Wunsch, IHR Traummodell zu nähen und die Freude an dieser Arbeit - daher das label „mipiace“- (italienisch: es gefällt mir).

Genaue Preise lassen sich nicht angeben, da ich keine Konfektion sondern individuelle Masskleidung anbiete. 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Kontaktaufnahme erfolgt vorzugsweise über das Kontaktformular oder auch per e-mail  zur Abklärung des ersten Treffens. mail- Adresse: info@mipiace.ch 

Im Atelier dann Modellbesprechung, Massnehmen und  Stoffauswahl, Festlegung von Anproben -und Liefertermin

 

Alles Besprochene wird schriftlich festgehalten und Ihnen samt einer Entwurfszeichnung zur Bestätigung zugeschickt.

 

Berechnet wird die Arbeit nach Stundenansatz, diesbezüglich wird ein ungefährer Kostenvoranschlag erstellt. Hinzu kommen die Materialkosten sowie Fracht und Zoll für die Stoffe, die aus dem Ausland bestellt werden. Eine Anzahlung in Höhe des netto- Materialpreises wird mit der Auftragsbestätigung erhoben.

 

Im Service enthalten sind die erste Besprechung und die Anproben (im Normalfall zwei, bei Brautkleidern, aufwändigen Abendmodellen und historischer Garderobe auch mehr- nach Absprache).

 

Es wird in jedem Fall ein Probemodell angefertigt, an dem alle Modifikationen  vorgenommen bzw. bezeichnet werden. In der Regel ist dies dann der „point of no return“. Sollten später noch grössere Änderungen gewünscht werden, muss die dazu erforderliche Arbeitszeit (und das eventuell benötigte Zusatzmaterial)  in Rechnung gestellt werden.

 

Für ein authentisches historisches Modell biete ich zusätzlich eine ausführliche bebilderte Dokumentation des Entstehungsprozesses an. (Fotobuch, Preis je nach Umfang)

 

Fixpreise erstelle ich für Kinderkleidung der Grösse und dem Aufwand entsprechend  sowie für Accessoires (z.B. Taschen)

 

Der Endpreis ist nicht verhandelbar.

 

Die Restzahlung- also Arbeit, zusätzlich beschafftes Material, Fracht - und Zoll – muss nach Rechnungsstellung innerhalb von 30 Tagen beglichen werden.Ich werde durch UPS beliefert,was sich als die schnellste und sicherste Methode erwiesen hat. Die dadurch anfallenden Kosten sowie die Zollgebührenrechnung werden oftmals leider mit Verzögerung erstellt, so dass es zu einer Nachforderung kommen kann, falls diese Daten bei Rechnungsstellung noch nicht vorliegen, was selbstverständlich bei Rechnungsaufstellung kommuniziert wird.  

Teilzahlung ( ab sfr. 500.00) ist möglich, muss jedoch vor Arbeitsbeginn vereinbart werden.

 

 

 

Die Lieferzeit ist abhängig vom Umfang und Aufwand des zu nähenden Modells, beträgt jedoch mindestens vier Wochen. Bei starker Auftragslage können sich durchaus Wartezeiten für den Arbeitsbeginn ergeben.

 

Für dringende und sehr eilige Aufträge wird ein Zuschlag von 20% erhoben. Dieser Zuschlag gilt, wenn eine Lieferung in maximal zwei Wochen erfolgen muss. Unter Umständen muss ich eine derartige Anfrage auch ablehnen.

 

Wenn nicht anders vereinbart, wird das Modell persönlich abgeholt. Falls es per Post verschickt werden muss, stelle ich die anfallenden Portokosten in Rechnung.  Hauslieferung wird nach Distanz-und Zeitaufwand berechnet.

 

Das Kleidungsstück bleibt bis zur kompletten Bezahlung mein Eigentum.

 

Die persönlichen Grundformen und Schnittmuster werden bei mir im Atelier archiviert.

 

Reklamationen aufgrund  unsachgemässer Behandlung werden nicht akzeptiert

 

Es gilt das Prinzip des Exklusiv-Modells, was ja nicht zuletzt auch den Reiz eines persönlich massgeschneiderten Kleides ausmacht. Dies bedingt auch, dass ich Entwurfszeichnungen nicht an Drittpersonen weitergebe. Jedes Modell wird neu konzipiert und gestaltet, wobei gewisse Ähnlichkeiten natürlich nicht ausgeschlossen werden können. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass man keinesfalls  z.B. auf einem Ball seinem Kleid nochmals begegnet!

 

Sollte eine Bestimmung dieser AGB's unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.